Skip to main content

"Cloud Sicherheit - wie gewinne ich vertrauen"

Ort der Veranstaltung: Hotel Marriott Zürich, Neumühlequai 42, 8006 Zürich

Im Rahmen des Herbstevents der Eurocloud Swiss gehen wir der Frage nach, wie ich mich als Cloud Kunde vorbereiten kann und wie eine solche geteilte Verantwortlichkeit funktioniert. Gibt es ein Umsetzungsbeispiele? Und wie sieht so eine aus?

Viele Unternehmen haben mittlerweile die vollständige Migration ihrer Applikationen und Infrastrukturen in die Cloud als Strategie festgelegt, da die Vorteile des Cloud-Computings die Nutzung traditioneller Betriebsmodelle bei weitem überwiegen. Wer jedoch kein Vertrauen in die Cloud-Technologie und deren Betreiber hat,  tut sich grundsätzlich schwer mit so einem radikalen Schritt.

Risiken insbesondere im Bereich Sicherheit & Compliance bleiben im Nebel und stellen erhoffte Chancen immer wieder in Frage.

Das muss nicht sein. Cloud-Sicherheit ist heute eine etablierte Disziplin und Praxis des Schutzes von Cloud-Computing-Umgebungen, Anwendungen, Daten und Informationen und umfasst die Absicherung von Cloud-Umgebungen gegen unbefugte Zugriffe, verteilte Denial-of-Service-Angriffe (DDOS), Hacker, Malware und viele andere Risiken.

Cloud-Sicherheit ist viel mehr als Datenschutz und es bestehen verschieden Konzepte wie beispielsweise Zero-Trust, welche den Cloud-Nutzern die beinahe vollständige Kontrolle ermöglichen.

Klar, Cloud-Computing ist ein Sourcing-Modell mit Partnern, bei welchen jeder seine zugewiesene Verantwortung tragen und wahrnehmen muss. Eine Partnerschaft braucht immer auch Vertrauen - jedoch kein blindes Vertrauen, sondern eines basierend auf drei Variablen: Transparenz wer was tut, Sicherheit die sich nachweisen lässt und Verantwortlichkeit welche sichtbar wahrgenommen wird – und zwar auf allen Seiten.

Lesen Sie dazu auch unseren Leitartikel auf der Netzwochen-Seite: Sicherheit in, mit und durch die Cloud

Im Rahmen des Herbstevents der Eurocloud Swiss gehen wir der Frage nach, wie ich mich als Cloud Kunde vorbereiten kann und wie eine solche geteilte Verantwortlichkeit funktioniert. Gibt es ein Umsetzungsbeispiele? Und wie sieht so eine aus?

Ort der Veranstaltung: Marriott Hotel Zürich, Neumühlequai 42 in 8006 Zürich (Wegbeschreibung)

Programm
15:45 UhrBegrüssung durch Martin Andenmatten, Beiratsvorsitzender Eurocloud Swiss
15:50 UhrThomas Holderegger , Managing Director - Accenture Security, Security Lead for Switzerland bei Accenture DACH
16:05 UhrOliver Wyler, Group CISO, Executive Director – Bank Vontobel
16:20 UhrNoch in Absprache
16:35 UhrNetworking-Pause
16:55 UhrMarc Bühler, Architektur und Servicemanagement im Amt für Informatik, Kanton Zürich
17:10 UhrErnesto Hartmann, Chief Cyber Defence Officer, Infoguard
17:30 UhrPanel-Diskussion mit Sprechern, moderiert durch Guido Greber, Beirat Eurocloud Swiss
18:00 UhrSchlusswort und Einladung zum Apéro Riche, Giancarlo Palmisani, Swico
20:30 UhrEnde der Veranstaltung

 Zur Anmeldung

ÜBER UNS

Die IG EuroCloud Swiss bezweckt die Förderung von Cloud Computing in Theorie und Anwendung und den Einsatz Technologien, Konzepten und Methoden und verwandte Themen in der Schweiz. Sie vertritt die Interessen der Cloud Computing Community in der Schweiz und fördert den Austausch mit anderen Personen und nationalen und internationalen Organisationen.

Sie pflegt eine enge Zusammenarbeit mit Anbietern, Herstellern, Anwendern, Beratern, Hochschulen/Universitäten, Fachhochschulen, anderen Verbänden und dem Bund im Bereich Cloud Computing. Sie führt Weiterbildungs- und Informationsveranstaltungen zum Thema Cloud Computing durch.

Seit dem 1. Januar 2015 als Interessensgruppe in den Swico integriert.